#1

Eternal-Clash.com Nr. 7

in Turnierberichte 01.02.2016 11:37
von Max | 1.055 Beiträge

Hallo Freunde,
die Metaanalyse, Top8 Decklisten und Bilder sind Online. Hier die Links:

Metaanalyse und Turnierberichte
Top8 Decklisten
Bilder und final standings

nach oben springen

#2

RE: Eternal-Clash.com Nr. 7

in Turnierberichte 01.02.2016 23:43
von mep | 1.117 Beiträge

max, wie kann lei gao mit den daten (omw/gw/ogw) auf platz 6 landen?

nach oben springen

#3

RE: Eternal-Clash.com Nr. 7

in Turnierberichte 02.02.2016 08:15
von Max | 1.055 Beiträge

Habe ich mich auch schon gefragt. Unsere Vermutung ist, das die Top8 Runden ein eigenen OMW haben und er hat gegen Markus gespielt, der nach Swiss erster war und später ins Finale gekommen ist. Wir wissen es aber auch nicht... Vor allem, weil Malte 8ter ist und er hat gegen Espen gespielt. Komisch. Ich werde nochmal forschen... Das Bild ist auf jeden Fall ein Screenshot aus dem Event Reporter. Da hat niemand dran rum gefummelt...


zuletzt bearbeitet 02.02.2016 08:17 | nach oben springen

#4

RE: Eternal-Clash.com Nr. 7

in Turnierberichte 02.02.2016 10:39
von Max | 1.055 Beiträge

Turnierbericht vom Eternal-Clash.com Nr. 7
Am Samstag, den 30.01.2016 in Flensburg aus der Judge- und TO-Perspektive.

Hallo Freunde,


auf meinem (langen) Weg zum L2 hier mein erster Report:

Das Turnier - Allgemein
Der Eternal-Clash.com ist mittlerweile eine feste Adresse für Legacy im Norden. Am 29.11.2014 veranstaltete ich als frisch gebackener L1 mit Hilfe von meinem Kumpel Stefan ohne jegliche Erfahrung den ersten Eternal-Clash in Flensburg im Jugendheim Exxe mit 60 Spielern und REL Competetiv. Die Preisstruktur war (und ist) non-profit, sodass ziemlich attraktive Preise ausgeschüttet werden können. Ich veranstaltete das Turnier mit der DCI# des lokalen Spieleladens mit dem wir sehr gut befreundet sind. Dort findet jeden Freitagnachmittag Legacy FNM statt, bei dem sich wöchentlich ca. 20 Spieler treffen.

Die Judge-Situation im Norden
Die Situation im Norden (Schleswig Holstein) ist judgetechnisch etwas schwierig. Wir haben Patrick und mich als L1 und dann ist der nächste Judge, den ich kenne, Tim aus Kiel. Ich habe als Mindestanforderung zum Judgen auf meinen Turnieren den Rules Advisor Test festgelegt, um ein gewisses Niveau zu gewährleisten. Lieber wären mir aber mehr L1. Den Rules Advisor Test haben Lutz, Nis, Emil und Jan, wovon Jan mittlerweile in Hamburg lebt und Nis nicht judgen möchte (was okay ist). Ich versuche schon seit längerem, weitere Spieler zu motivieren den Test zu machen. Für einige der reinen Legacy Spieler ist er aber etwas zu schwer, da viele Spielszenarien im Legacy nicht vorkommen. Um diese Situation zu verbessern, bin ich auf dem Weg zum L2. An dieser Stelle einen Dank an Stefan B., Jan L., Patrick P., Lutz P., Tim P., Emil S., Ivan P., Simon A. und Markus D. die mich bisher auf verschiedenste Weise als TO und Judge unterstützt haben.

Die Vorbereitungen
Das Bekanntgeben der Preise und die Werbung auf diversen Webseiten starteten wie üblich einen Monat vor dem Turnier. Einen Tag vorher hole ich mit einem geliehenen Firmenwagen die Bänke und Tische der Landjugend, die wir mit Hilfe der lokalen Spieler am Abend zuvor aufbauen. Wir hatten am Freitag dem 29.01.2016 bereits 78 Voranmeldungen, was ziemlich vielversprechend war.

Der 30.01.2016 Vorgeplänkel
Wir sind um 9.45 Uhr bei der Exxe und öffnen die Pforten. Um 10 Uhr ist der Laptop bereit und die Anmeldung kann beginnen. Wir haben 78 Spieler, also 7 Runden und Cut auf Top8. Ca. ¼ der Spieler kommen aus Dänemark, daher werden die Ansagen von mir auf Englisch gehalten. Um 11.10 Uhr hängen wir Seatings aus und es kehrt Ruhe ein. Meine Ansage beinhaltet eine kurze Begrüßung und Dank an die Spieler. Dann stelle ich Lutz (Floorjudge) und mich (Headjudge) vor, nenne die Spielerzahl, die Rundenzahl, die Info, dass wir nach Swiss einen Cut auf Top8 machen, das REL (Competetiv) und 50 min. Runden. Ich bitte die Spieler miteinander zu kommunizieren (Trigger, Lebenspunkte, etc.), und dann bitte ich die Karten auf der Deckliste zu zählen. Anschließend sammeln Lutz und ich die Decklisten ein.

Der 30.01.2016 Turnierstart
Pairings! Wir prüfen in Runde eins alle Decklisten und starten in Runde zwei mit dem ersten Deckcheck, dann Runde 3 und 4 zwei weitere. Wir stellen keine Auffälligkeiten fest. Eine Liste hatten wir ausgewählt, da wir dachten, dass 7 Karten fehlen. Es stellte sich aber raus, dass vor „Mountain“ eine 11 und keine 4 stand.
Die gesamte Atmosphäre ist harmonisch und entspannt.

Der 30.01.2016 Judgecalls
1. Ein Spieler hat zwei Opalescence und möchte wissen, ob beide zu Kreaturen werden. Ich rule ja, sind sie.
2. Ein Spieler hat Delver of Secrets gespielt und sein Gegner, der Counterbalance plus Top kontrolliert tappt den Top, zieht und deckt den Top auf. Er hat den Counterbalance Trigger nicht angesagt, was sein Gegner beklagt. Mein ruling ist, dass der Trigger trotzdem resolved. Ich erkläre den Spielern, warum der Trigger auch ohne Ansage auf den Stack geht. Ich bitte den Counterbalance Spieler den Trigger nächstes Mal dennoch anzusagen, damit keine weiteren Missverständnisse entstehen.
3. Ein Spieler legt seine Kreaturen nach Terminus in den Friedhof anstelle von unter die Bibliothek. Sein Gegner macht einen leicht genervten Eindruck. Der Judgecall war direkt nach dem Terminus, also kann ich die Situation fixen indem die Kreatur vom Friedhof unter die Bibliothek gelegt wird. Ich gebe Warning für GPE – GRV.
Der gleiche Spieler hat einen Top im Spiel, möchte diesen aktivieren, guckt sich die oberste Karte seiner Bibliothek an und merkt dann, dass er keine Mana frei hat. Ich entscheide mich für looking at extra cards, gebe ein Warning und mische den Teil der Bibliothek, der random war.
Der gleiche Spieler kontrolliert Jace und aktiviert +2. Schaut die oberste Karte an, legt diese wieder oben auf die Bibliothek, checkt den boardstate und nimmt die Karte wieder in die Hand. Sein Gegner, deutlich aufgebracht, ruft mich und fordert die dritte Strafe. An dieser Stelle muss ich die Situation erstmal entschärfen. Beide Spieler sind sichtlich aufgebracht. Es ist Runde 6 und wer gewinnt hat gute Chancen auf die Top8. Ich bitte die Spieler sich zu beruhigen und höre mir beide Versionen nacheinander an. Ich entscheide mich gegen Gameloss gegen Spieler 1 und auch gegen agressiv Judgecalling für Spieler 2, was allerdings grenzwertig war. Ich bitte die Spieler in Zukunft mehr zu kommunizieren. Diese Situation hätte schnell untereinander geklärt werden können indem Spieler 2 fragt: Soll die Karte oben bleiben oder überlegst du noch?
4. Nach der Situation mit dem Top in Punkt 3. spricht mich ein anderer Spieler an und fragt, ob es nicht auch GPE – GRV sein könnte. Wir haben ein interessantes Gespräch, was damit endet, dass ich ihm zustimme, da die Aktivierung des Top dazu geführt hat, dass er die Karte anguckt. Also hat er eine Fähigkeit benutzt, für die er nicht die mana bezahlen konnte.

Außerdem hatten wir diverse Judgecalls, bei denen die Antwort auf den Karten stand sowie 2 Gameloss für Karten aus dem Sideboard in Game 1.

Schlusswort
Es war der bisher größte Eternal-Clash (Vorher hatten wir 60, 69, 72, 56, 73 und 58 Spieler) und wir sind sehr froh darüber, dass so viele Spieler den Weg nach Flensburg auf sich nehmen.
Kritische Fragen und Anmerkungen zur Planung, Durchführung und meinen Rulings sind ausdrücklich erlaubt. Ich würde mich sehr freuen, wenn ein L2+ Judge irgendwann mal unser Event besuchen würde.

Bilder: https://www.facebook.com/EternalClash/
Metaanalyse: http://www.eternal-clash.com/event/30-01-2016/
Top8 Decklisten: http://www.eternal-clash.com/event/30-01-2016/top-8-decklists-30-01-2016/

Gruß,
Max - L1


zuletzt bearbeitet 02.02.2016 10:44 | nach oben springen

Für die Inhalte seiner Posts ist jeder User selbst verantwortlich!
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 455 Themen und 5152 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen